Videos

Nachrichten

02.12.2016

Krankenversicherung, Pflege

AOK Nordost: Hilfe für Menschen in der letzten Lebensphase

Im vergangenen Jahr wurden in Berlin 3.064 schwerstkranke und sterbende AOK-Nordost-Versicherte durch Hospiz- und Palliativeinrichtungen betreut. Im Jahr 2011 waren es noch 2.392. Innerhalb von vier Jahren ist die Zahl der Schwerstkranken und Sterbenden in Berlin, die in ihrer letzten...[mehr]

Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung

02.12.2016

Krankenversicherung, Digital Health

LKK: Telemedizin in der Versorgung Herzkranker

Die Landwirtschaftliche Krankenkasse (LKK) übernimmt die Kosten der telemedizinischen Betreuung für chronisch und akut herzkranke Versicherte. Für die Patienten ist dies ein Zusatzangebot zur Behandlung durch ihren Haus- und Facharzt.  Dabei arbeitet die LKK mit der SHL Telemedizin GmbH...[mehr]

Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung

02.12.2016

Krankenversicherung, Heilberufe, Politik & Wirtschaft

KV Niedersachsen und Kassenverbände schaffen Richtgrößenprüfung ab

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) und die Verbände der Krankenkassen in Niedersachsen schließen für das Jahr 2017 erstmals eine Arzneimittelzielvereinbarung, danach wird es künftig keine Richtgrößenprüfungen mehr geben. Die neue Vereinbarung wird sich stattdessen auf...[mehr]

Dr. Angelika Kiewel, Welt der Krankenversicherung

02.12.2016

Krankenversicherung, Psychotherapie

DGPPN: Psyche unter Druck

Leistungsdruck auf der Arbeit, private Verpflichtungen, hohe eigene Ansprüche und ständige Erreichbarkeit: Mehr als die Hälfte der Erwachsenen in Deutschland fühlt sich gestresst. Damit steigt auch das Risiko für psychische Erkrankungen. Die Risiken, die mit den modernen Lebensumständen...[mehr]

Dr. Angelika Kiewel, Welt der Krankenversicherung

02.12.2016

Krankenversicherung, Heilberufe

Barmer GEK: Deutlicher Anstieg bei Ess-Störungen

Immer mehr Menschen in Deutschland leiden unter Ess-Störungen. Bundesweit ist die Zahl der Betroffenen von etwa 390.000 um ca. 13 Prozent auf rund 440.000 zwischen den Jahren 2011 und 2015 angestiegen. Dies geht aus aktuellen Hochrechnungen der BARMER GEK zu Ess-Störungen hervor, zu denen...[mehr]

Dr. Angelika Kiewel, Welt der Krankenversicherung